Lebensexperiment

Lebensexperiment
Norwegen Lofoten 2013

Lebensexperiment

Heute, am 01.01.17, geht es los mit unserem Blog und im Herbst mit unserem großen Lebensexperiment. Die Vorbereitungen für das Reisen laufen seit 25 Jahren  auf Hochtouren, denn wir sparen  seit Jahren für den Start. Wann es genau los geht, wissen wir noch nicht. Das hängt von unserem Arbeitgeber ab. Das finanzielle Polster, das wir über die Jahre zurückgelegt haben in Form von Versicherungen, Immobilien und Bargeld soll hoffentlich bis zum Lebensende reichen. Wir sind genügsam, haben immer sparsam gelebt ohne irgendetwas Wesentliches zu vermissen. Es ist erstaunlich mit wie wenig finanziellen Mitteln wir auskommen können, ohne das uns etwas fehlt. Beim Reisen verbrauchen wir weniger Geld als in der eigenen Wohnung. Die restliche Zeit unseres Lebens wollen wir mindestens sechs Monate im Jahr im Ausland verbringen. Solange, bis dieser Planet uns langweilt oder die alternden Knochen, Eingeweide oder Gehirnmasse nicht mehr mitmachen.

Lebensexperiment
Norwegen Lofoten 2013

Zugegeben, in den 25 Jahren seit unserer letzten großen Reise waren wir nicht reiseabstinent. Auch mit unseren zwei Kindern, die jetzt groß genug sind, um alleine leben und reisen zu können, waren wir auf allen Kontinenten außer Australien und der Antarktis, jedoch nie länger als fünf Wochen am Stück. Eben soviel, wie als äußerstes mit einem normalen Arbeitsplatz möglich ist. Geplant sind ab Herbst 2017 Reisen für 2-3 Monate am Stück. Darüber soll in diesem Blog berichtet werden.

1 Kommentar zu „Lebensexperiment“

  1. Das erste 1/4 Jahr ist fast vorbei und wir waren von den 120 Tagen 72 Tage außerhalb von unserer Wohnung und mehr als 60 Tage im Ausland

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.