Währung und Geldwechseln

Wie komme ich an Pesos Convertibles „CUC“ ?

In Deutschland erhielten wir die unterschiedlichsten Informationen. Bankautomaten seien unzuverlässig. Man solle Bargeld mitnehmen und das umtauschen. Aber dann auch wieder solche Tipps, dass man nicht zu viel Bargeld mitnehmen solle. Tja, bei 6 Wochen in einem manchmal doch vergleichsweise teuren Reiseland zu Zweit, ist es schwierig, das unter einen Hut zu bekommen. So nahmen wir einen Teil des Geldes in bar mit was, das sei gleich vorweggenommen, nicht notwendig ist, wenn man ein paar Regeln beachtet:

Nicht mehr als den höchstmöglichen Betrag abheben, der in Pesos Convertibles  angegeben ist. Höhere Summen haben bei uns nie funktioniert.

Es gibt  Geldautomaten, die nur Pesos Nacionales auswerfen, die funktionieren nicht mit Visakarte.

Visa funktioniert überall in allen Städten, die ein wenig größer sind, d.h. in allen Städten, die ein Viazulbus anfährt, kann man davon ausgehen, auch einen passenden Bancomat zu finden.

In Kuba gibt es zwei verschiedene Währungen: den  Peso Convertible  CUC , der für Touristen gedacht war, aber zumindest in Havanna zur ersten Währung geworden ist. Die andere Währung nennt sich auch Peso aber Peso Nacional CUP. Letzterer ist aber nur den 25igsten Teil wert. Eingeführt wurde der Peso Convertible  CUC, um für den früher allgegenwärtigen, von der Führung verhassten, US-Dollar einen Ersatz zu bieten. So kommt es in den Straßen vor, dass man immer noch  angebettelt wird um einen Dollar.. Gemeint aber sind Pesos Convertibles  CUC. Am Anfang sind die beiden Währungen ein wenig verwirrend, aber nach ein paar Tagen hat man sich daran gewöhnt. Man sollte sie strickt getrennt in der Geldbörse aufheben. Es gibt auch jeweils noch kleinere Einheiten Münzgeld die sind aber leichter auseinanderzuhalten sind. Schwieriger hingegen ist es herauszufinden, wo welche Währung gilt. Das ist nämlich häufig nicht so deutlich gekennzeichnet. Jedem Kubaner ist das natürlich sofort klar, aber dem frisch angereisten Touristen nicht. Da das Preis – Leistungsverhältnis immer wieder Überraschungen bietet, sollte man bei Unsicherheit immer nachfragen. Die Läden in denen man mit CUP bezahlen muss sind oft um ein vielfaches günstiger. Vielfach wird umgerechnet von der einen in die andere Währung. Es gibt auch Läden in denen man ausschließlich mit der einen oder anderen Währung bezahlen kann. So empfiehlt es sich immer beide Währungen bereit zu zu halten.

Alle Scheine von Peso Convertible CUC

Alle Scheine von Peso Nationale CUP

(1 Peso Convertible CUC  = 100 Centavos Convertible)

(1 Kubanischer Peso CUP = 100 Centavos)

Der umrechnungskurs Beträgt ca 1,00 Euro = 1 CUC

Wie komme ich an Pesos Nationales „CUP“ ?

Für einen CUC bekommt man 24 Peso CUP in der Bank Cadeca

Cadeca bedeutet Casa de Cambio (Wechselstube) ist auch für das sonstige wechseln von Devisen, Reisechecks und  Bargeldauszahlung auf Kreditkarten zuständig.

Der erste Geldtausch Flughafen Havanna:

Der Tipp, den ich in mehreren Reiseführer gelesen hatte, in der ersten Etage, d.h. auf der Abflugebene, zu wechseln, dort seien die Schlangen kürzer, hat nicht funktioniert. Die Dame meinte, sie wechsle nur zurück in Euros. Unten suchte ich nach der längsten Schlange. Fand aber lediglich einen Automaten. Der Automat war ein modernes Wunderwerk der Technik: in einem Fach werden die Euro Scheine in einem Bündel hineingeworfen, in einem anderen Fach kommen die Pesos Convertibles wieder raus. Damit keine Arbeitsplätze wegrationalisiert werden, bedient man den Automaten nicht selbst. Drei Personen stehen um ihn herum: eine freundliche Dame, die den Automaten bedient, ein Wächter und einer, dessen Funktion mir nicht ganz klar geworden ist. Zuerst probiert die Dame es mit 800.- € zu wechseln was aber nicht funktioniert. Aber 2* 400.- € sind kein Problem.