Kuba Tagebuch 5.11.2017 Havanna/Viñales

Iglesia del Sagrado Corazon de Jesus
Valle de Viñales – eine traumhafte Landschaft mit Tabakanbau
Viñalestal (Vale de Viñales) – Nationalpark im Orgelpfeifengebirge (Sierra de los Órganos)

Von der Großstadt in die Traumlandschaft von Viñales

Heute führt uns der Weg nach Viñales, ca 190km westlich von Havanna. Stefan hat gestern Bustickets für 12CUC pro Person von Viazul, der staatlichen Buscompany für Touristen gekauft.
Wir machen uns früh genug auf den Weg, um zu Fuß zum Busbahnhof zu laufen, aber unterwegs wird es durch Hitze so beschwerlich, dass wir uns die ~5km mit einem kurzen Stück Fahrt im vorbeikommenden Stadtbus erleichtern. Wir haben natürlich keinen Schimmer, welchen Bus wir benötigen, deshalb steigern wir einfach in einen, der in die richtige Richtung fährt und steigen rechtzeitig aus, bevor er abbiegen kann. Es hat uns vielleicht 1 km gespart. Stefan hatte gelesen, man müsste 25 centavos irgendwo im Bus rein schmeißen, hat sie dann aber dem Busfahrer in die Hand gegeben. Bei mir wollte er sie nicht haben, da bin ich dann wohl unfreiwillig schwarzgefahren und hatte damit Toilettengeld für später. Nach 4 Std mit 30 Min. Pause kommen wir in Viñales an und der Bus wird regelrecht überfallen von Vermietern.

Wir haben jedoch bereits im Bus eine Unterkunft angeboten bekommen und gemeinsam mit einer Berlinerin zugesagt.
Nach der üblichen Anmeldeprozedur, bei der der Vermieter Pässe und Visa kontrolliert und aufschreibt, erobern wir das wunderschöne Örtchen bei untergehender Sonne.

http://travelwild.de/kuba-tagebuch-6-11-2017-vinales/